FW-G begrüßt die Absicht der Stadt die Grüne Welle in Mainz zu verbessern.  Schon 2014 mit einem Antrag der von der Ampel und der CDU abgeschmettert wurde und Anfang 2017 mit einer Anfrage  machte die Fraktion auf die Bedeutung der Grüne Welle aufmerksam. Fließender Verkehr produziert unter anderem weniger Abgase.

„Die FW-G setzt sich schon immer für ein Innovatives Verkehrskonzept ein, dass die Emissionswerte positiv beeinflusst. Dazu zählt u.a. die Grüne Welle, ausreichende P+R- Parkplätze, ein gutes und sicheres Radwegenetz und gute und kostengünstige ÖPNV Anbindungen.“ So der Fraktionsvorsitzende Berndroth.

Nun ist im Verkehr AS eine Studie vorgestellt worden, die Verbesserungen des Verkehrsflusses zum Ziel hat.  Fazit: es stockt vorne und hinten. Leider sind von Seiten der Stadt bisher nur Absichtserklärungen zu hören.  Auf Maßnahme muss die Bevölkerung noch warten.  Wir von der FW-G bleiben dran.

Kurt Mehler
– Stadtratsmitglied und stellv. Fraktionsvorsitzender –