Die Freie Wähler-Gemeinschaft (FW-G) bringt zur nächsten Sitzung des Stadtrates einen Antrag ein, um Audioversionen der Plenarsitzungen online zur Verfügung zu stellen. Dazu erklären die Stadtratsmitglieder der Freien Wähler – Gemeinschaft (FW-G):

„Wir wollen im Stadtrat für die Mainzer mehr Transparenz schaffen. Wer Lust hat, soll mit wenigen Klicks auf Audioversionen unserer Plenarsitzungen zugreifen können. Das macht unsere Stadtpolitik erlebbarer. Gerade das Ergebnis des letzten Bürgerentscheids zeigt: Die Menschen wollen sich informieren, gefragt werden und mitreden. Vielleicht befriedigt das auch die Neugier und räumt mit dem ein oder anderen Missverständnis darüber auf, was sonst hinter verschlossenen Türen beraten und entschieden wird. Außerdem ist das längst überfällig, denn der Gesetzgeber hat die Voraussetzungen für das Herstellen von Öffentlichkeit geschaffen“, erläutert Kurt Mehler.

„In Regensburg beispielsweise ist diese Idee bereits gang und gäbe“, so Claus Berndroth weiter, „zwar wird auch in Mainz jede Stadtratssitzung auf Tonträgern aufgezeichnet, landet aber irgendwann im Stadtarchiv und nicht auf dem Server“.