Ca. 90 Baustellen zeitgleich im Stadtgebiet.

Die Herbstferien werden durch die Stadtverwaltung genutzt, um die notwendigen Baumaßnahmen in der Infrastruktur durchzuführen. Leider gibt es in Mainz keine zentrale Koordinationsstelle, die den Ablauf der gesamten Maßnahmen erfasst und leitet. Die Organisationshoheit, eine solche Stelle zu schaffen, obliegt alleine dem Oberbürgermeister.

Anträge von Seiten der Stadtratsfraktionen, eine solch notwendige Stelle dringend einzurichten, werden als Eingriff in diese Organisationshoheit gewertet und deshalb nicht zugelassen. Obwohl schon jetzt unser Oberbürgermeister erkannt hat, dass es höchste Zeit ist, die Strukturen der Verwaltung in Sachen Bauangelegenheiten durch ein externes Büro zu prüfen, wird auf die Anregung durch die Fraktionen nicht reagiert.

90 Baustellen zeitgleich zu koordinieren ist keine leichte Aufgabe. Da fällt die eine oder andere Baustelle leicht mal durch den Rost. Wenn neue Baustellen begonnen werden bevor die alten abgeschlossen sind, führt das zu noch mehr Verwirrung und Behinderung nicht nur bei den „autofahrenden Mainzer Bürgern“.

 

Claus Berndroth
Fraktionsvorsitzender
FW-G Fraktion