Die Stadtratsfraktion Freie Wähler-Gemeinschaft stellte zur letzten Stadtratssitzung die Anfrage, ob es vergleichbar zum IEK der Stadt Mainz derartige Planungen auch für weitere Ortsteile gibt.

Leider wurden diese Pläne aus Kosten- und Personalgründen verneint. Die Fraktion kann die Argumente der Verwaltung nachvollziehen und spricht sich dafür aus, dass den Ortsbeiräten die freiwillige Option geboten wird mit fachlicher Unterstützung ein eigenes IEK-Konzept zu erstellen.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Claus Berndroth erklärt den Vorstoß wie folgt: “Wir haben in den Ortsbeiräten viele fähige Bürger, die sich gerne und voller Elan für die Entwicklung des eigenen Ortes einbringen und ihre Expertise nutzen möchten. Wir sollten stärker auf diese wertvollen Ressourcen zugreifen und nur mit Unterstützung von außen den professionellen Rahmen vorgeben. So werden zum Einen die Ortsbeiräte und deren Stellung gestärkt, zum Anderen schaffen wir es eine kostengünstige und lokal verankerte Lösung für die weitere Entwicklung der Ortsteile zu schaffen. Natürlich sollen die jeweiligen Ortsbeiräte entscheiden können, ob Sie diese Herausforderung angehen wollen und sachlich und personell dazu in der Lage sind.“