Noch zur letzten OB-Wahl gab es aus den Reihen der SPD, insbesondere von OB Ebling, Kundgebungen, die Bürgerhäuser zu erhalten und zu sanieren. Dazu wurden Gelder eingestellt, um eine mögliche Schließung zu vermeiden. Von diesen Haushaltsmitteln wurde nur ein kleiner Teil für Reparaturarbeiten verwendet. Das Hauptproblem allerdings, die Lüftungsanlage, wurde nicht saniert. Daher soll das Bürgerhaus nun aus Brandschutzgründen geschlossen werden.

Aus Sicht der Freien Wähler ist dies ein untragbarer Zustand, Hechtsheim braucht ein Bürgerhaus! Trotz der guten Auslastung des Bürgerhauses wird es nun geschlossen? Welche Logik steckt dahinter? Vereine und Bürger, die sonst dort Veranstaltungen durchgeführt haben, stehen jetzt vor riesigen Problemen,. Auch bleibt ungeklärt, ob es jemals wieder ein neues Bürgerhaus in Hechtsheim geben wird. Neue Gelder wurden bisher nicht genehmigt, sondern lediglich angekündigt. Die Informationen, die die Verwaltung bisher herausgegeben hat, sind mehr als spärlich. Wo bleibt hier die immer wieder postulierte Transparenz? Wie beim baulich heruntergekommenen Rathaus hat die Stadt auch bei den Bürgerhäusern auf regelmäßige Sanierungsmaßnahmen verzichtet. Ergebnis: Das wird uns teuer zu stehen kommen.

Die Freien Wähler fragen daher nach den Ursachen und fordern eine schnelle und bürgerfreundliche Lösung:

 

  • Wieso, wann und warum wurde entschieden, die Lüftungsanlage nicht renovieren oder ersetzen zu lassen?
  • Warum hat man die betroffenen Nutzer zu diesem Zeitpunkt nicht unverzüglich in Kenntnis gesetzt, um ihnen frühzeitig die Möglichkeit zu geben, nach alternativen Räumlichkeiten suchen zu können?
  • Wieso dürfen – wenn die Lüftungsanlage einen derartigen K.O.-Faktor darstellt – im Jahr 2016 überhaupt noch Nutzungen stattfinden?
  • Wie lässt sich ein Weiterbetrieb des Jugendzentrums rechtfertigen, wenn alle anderen Kellerräume aus Sicherheitsgründen geschlossen werden müssen?
  • Wie hoch ist der Verlustausgleich, der dem Pächter des Restaurants zusteht, da er von jetzt auf gleich keine Einnahmen mehr erzielen kann, weil geplante Sanierungsmaßnahmen ausgesetzt wurden?
  • Welche Alternativen kann die Stadt den Vereinen und Veranstaltungen anbieten?
  • Welche Maßnahmen werden wann ergriffen für ein neues Bürgerhaus? Oder für den Erhalt?